Struktur

Satzungsgemäß betreibt das IDK ein wissenschaftliches Institut mit Arbeitsbereichen in Halle und Dresden als eingetragener gemeinnütziger Verein.

In Sachsen und Sachsen-Anhalt ist jeweils eine Arbeitsstelle des IDK eingerichtet, in der erfahrene und spezialisierte Natur- und Ingenieurwissenschaftler Beratungen zu naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Fragen zum Erhalt von Kulturgütern ermöglichen und Projekte in der angewandten Forschung im Bereich der Denkmalpflege koordinieren, betreuen, begleiten und selbst durchführen.

Das IDK verfügt über eine den Aufgaben angepasste technische Ausrüstung, die viele Untersuchungen gleich vor Ort ermöglichen. An der Arbeitsstelle in Halle betreibt das IDK ein Labor mit verschiedenen technischen und analytischen Möglichkeiten. Kooperationen mit anderen wissenschaftlichen Institutionen runden das Spektrum an Untersuchungsmethoden ab.